Bleckhausen

Eine Gemeinde aus dem Vulkaneifelkreis

Pfarrei St. Antonius Bleckhausen

Pfarrbrief der Pfarrei Daun

 

Die St. Antonius Kirche in Bleckhausen

Während der Amtszeit des Trierer Erzbischofs Balduin, wurde auf einem Höhenrücken zwischen Kleiner Kyll und Lieser, an einer Historischen Weinstraße, auf dem Siedlungsplatz Blechusin, eine Kapelle errichtet. Erzbischof Boemund II weihte am 15. Juni 1357 die Filiale von Manderscheid dem Hl. Antonius Abt (Einsiedler, Begründer des christlichen Mönchtums, Schutzheiliger). Aus dem Jahr 1570 wissen wir, das stiftungsgemäß alle 14 Tage eine Messe abgehalten wurde. Wie Bleckhausen die Jahrhunderte in Kriegszeiten, mit plündernden Söldnertruppen, in Hungersnöten, die Gefahren Pest und sonstige Katastrophen überstanden hat, liegt im Dunkeln. Ab 1729 beschäftigte Bleckhausen Frühmessner. Ein Frühmessner aus Manderscheid hielt in Bleckhausen 1777 den ersten Schulunterricht.

Die gesamte Chronik steht HIER zum Download für Sie bereit!

Interessante Videos zum Glockenturm und den Glocken finden Sie HIER und HIER

 

Bleckhausener Kirche

 

Der Pfarrgemeinderat für 2015 bis 2019:

- Wolfgang Stanelle  (Vorsitzender)

- Martina Sachen  (stv. Vorsitzende)

- Walburga Zimmer  (Schriftführerin)

- Sylvia Heibges

- Werner Röhl

- Lotte Sachen

- Ursula Krämer

- Doris Zakrezewski